40. ILAB Kongress in Luzern vom 22. bis 26. September 2012

Die Vereinigung der Buchantiquare und Kupferstichhändler der Schweiz (VEBUKU/SLACES) und ihr damaliger Präsident Alain Moirandat waren vom 22. bis 26. September 2012 Gastgeber des 40. ILAB Kongresses in Luzern.

Von Anfang an waren die Schweizer Buchantiquare stark mit der International League of Antiquarian Booksellers (ILAB) verbunden, die als weltweite Dachorganisation Antiquare, Autographen- und Graphikhändler aus 22 Mitgliederverbänden und 32 Ländern vereinigt. Der erste Präsident der ILAB, William S. Kundig, war ein Schweizer. Der fünfte ILAB Kongress wurde 1952 in Genf abgehalten, der 15. Kongress fand 1962 in Basel statt und 1978 trafen sich die ILAB Mitglieder zum 25. Kongress und zur 8. Internationalen Antiquariatsmesse in Zürich.

Nach 34 Jahren reisten nun abermals die weltweit besten Antiquare in die Schweiz, um eine weitere bedeutende internationale Konferenz zu besuchen, deren spannendes Programm die Vielfalt Schweizer Kunst, Architektur, Kultur, Volkstum sowie der industriellen Geschichte hervorhob.

Auf den 40. ILAB Kongress folgte die 24. Internationale Antiquariatsmesse, die im Zürcher Kongresshaus direkt am See zeitgleich mit der renommierten Fine Art Zurich stattfand.

ILAB Presidents' Meeting am Sonntag, den 22. September 2012 im Hotel Montana

Klicken Sie auf ein Bild, um die Diashow zu starten.

Bücher suchen - weltweit

ILAB-Volltextsuche: