Antiquariats-Messe 2019

Der Vorstand der Antiquariats-Messe Zürich hat entschieden, die Antiquariats-Messe 2019 im Kunsthaus Zürich nicht durchzuführen. Die räumliche Situation während des Umbaus des Kunsthauses sowie die terminliche Nähe zu den Messen in Kalifornien und New York haben zu diesem Entscheid geführt.

Die Antiquariats-Messe Zürich wird deshalb pausieren und im Herbst 2020 unter neuen Umständen wieder stattfinden.

Der Messe-Vorstand

Gerhard Becker, Marcus Benz, Peter Bichsel, Daniel Thierstein und André Viard


Rückblick: 23. Antiquariats-Messe Zürich, 23.-25.2.2018


Liebe Besucherinnen und Besucher, liebe Ausstellerinnen und Aussteller

Mit Freude dürfen wir auf eine lebendige und stimmungsvolle Antiquariats-Messe 2018 zurückblicken. Nicht nur die Eröffnung war ein grosser Publikumserfolg, auch am Samstag und am Sonntag war die Messe sehr gut besucht. Wir durften einen Zuwachs der Besucherfrequenz von 10 bis 20 Prozent verzeichnen.

Das neue Erscheinungsbild, die unkonventionellen Werbemassnahmen und unser Messegast „Material“ haben sichtbar auch ein jüngeres Publikum angezogen. Das neue Erscheinungsbild überzeugt rundum. Wir verstehen dies als Herausforderung, den neuen Auftritt zu optimieren und auch nächstes Jahr in den Mittelpunkt unserer Werbemassnahmen zu stellen.

Die Tinder-Aktion, die gezielt ein jüngeres Publikum ansprechen wollte, hat sich im Nachhinein auch noch als Medien-Hit entpuppt: Der „Tages-Anzeiger“ und „Der Bund“ haben darüber berichtet.

Herzliche Grüsse
Dr. Peter Bichsel, Präsident VEBUKU