Neu im Vorstand: Antiquar Roman Wild

An der vergangenen Jahresversammlung neu in den Vorstand gewählt wurde der Berner Antiquar Roman Wild. Wild hat nach Stationen im Buchhandel und Buchantiquariat seit 2001 die Leitung der 1968 gegründeten Bücher Eule in Bern inne – ein allgemeines Antiquariat mit wissenschaftlicher Ausrichtung. Der Familienbetrieb wird in zweiter Generation geführt.


24. Antiquariats-Messe Zürich 2019

Die Antiquariats-Messe Zürich findet vom 1. bis 3. November 2019 im Vortragssaal des Kunsthaus Zürich statt mit rund 26 Ausstellern aus der Schweiz und Europa.

Bronze beim Swiss Poster Award

Das Plakat „Meret Oppenheim ist auch da“, mit dem die Antiquariats-Messe Zürich letztes Jahr in der Stadt Zürich auf sich aufmerksam gemacht hat, ist beim Swiss Poster Award 2019 in der Kategorie „Kultur“ mit Bronze ausgezeichnet worden. Am 7. März durfte Peter Bichsel zuammen mit Martin Spillmann von Serviceplan Suisse AG in der Halle 622 in Zürich-Oerlikon den Preispokal entgegennehmen. Laudatio: "Die Antiquariats-Messe Zürich wurde auf Plakaten mit visuell minimalistischen Bücherregalen und gradliniger Helvetica Typografie beworben. Darauf wird mit einem Augenzwinkern behauptet, eine Reihe berühmter Persönlichkeiten seien auch an der Messe anzutreffen. Natürlich nicht persönlich, aber dafür im Geiste – vertreten durch ihre Bücher." Die Auszeichnung bestätigt, dass die Antiquariats-Messe Zürich im vergangenen Jahr mit dem neuen Erscheinungsbild den richtigen Weg eingeschlagen hat.

www.swissposteraward.ch

Abebooks - Banned Booksellers Week

Nach weltweiten Protesten der der ILAB angeschlossenen Buchantiquare und nach Gesprächen zwischen ILAB und ABEbooks hat Abebook.com (Amazon) bekannt gegeben, die Zusammenarbeit mit den Buchhändlern aus, Russland, Ungarn, der Tschechei und Südkorea lückenlos weiterzuführen.

Die Protestaktion „Banned Booksellers Week", während der weltweit über 300 Antiquariatsbuchhändler ihre Bücher temporär auf der Abebooks-Plattform deaktiviert hatten, um damit ihre Solidarität mit den Kollegen in den betroffenen Ländern zu bekunden, hat zum Umdenken bei ABEbooks beigetragen.

Trotzdem unterstützt die VEBUKU jegliche möglichen Bestrebungen der ILAB, die zu einer eigenständigen und unabhängigen online-Verkaufsplattform führen könnten. Alternativen gibt es bereits in Form von antiquariat.de oder livre-rare-book.com und anderen.

Für den Vorstand:
Peter Bichsel



Rückblick: 23. Antiquariats-Messe Zürich, 23.-25.2.2018

Liebe Besucherinnen und Besucher, liebe Ausstellerinnen und Aussteller

Mit Freude dürfen wir auf eine lebendige und stimmungsvolle Antiquariats-Messe 2018 zurückblicken. Nicht nur die Eröffnung war ein grosser Publikumserfolg, auch am Samstag und am Sonntag war die Messe sehr gut besucht. Wir durften einen Zuwachs der Besucherfrequenz von 10 bis 20 Prozent verzeichnen.

Das neue Erscheinungsbild, die unkonventionellen Werbemassnahmen und unser Messegast „Material“ haben sichtbar auch ein jüngeres Publikum angezogen. Das neue Erscheinungsbild überzeugt rundum. Wir verstehen dies als Herausforderung, den neuen Auftritt zu optimieren und auch nächstes Jahr in den Mittelpunkt unserer Werbemassnahmen zu stellen.

Die Tinder-Aktion, die gezielt ein jüngeres Publikum ansprechen wollte, hat sich im Nachhinein auch noch als Medien-Hit entpuppt: Der „Tages-Anzeiger“ und „Der Bund“ haben darüber berichtet.

Herzliche Grüsse
Dr. Peter Bichsel, Präsident VEBUKU


Mehr Fotos der Messe

An der vergangenen Jahresversammlung neu in den Vorstand gewählt wurde der Berner Antiquar Roman Wild. Wild hat nach Stationen im Buchhandel und Buchantiquariat seit 2001 die Leitung der 1968 gegründeten Bücher Eule in Bern inne – ein allgemeines Antiquariat mit wissenschaftlicher Ausrichtung. Der Familienbetrieb wird in zweiter Generation geführt.